ebnen


ebnen
ebnen выра́внивать, ровня́ть

Allgemeines Lexikon. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ebnen — ↑applanieren, ↑planieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • ebnen — ↑ eben …   Das Herkunftswörterbuch

  • ebnen — V. (Mittelstufe) etw. eben machen Synonym: planieren Beispiel: Der Schulhof wurde mit einer Walze geebnet …   Extremes Deutsch

  • ebnen — planieren; verflachen; einebnen; begradigen * * * eb|nen [ e:bnən] <tr.; hat: eben machen, von störenden Unebenheiten befreien: den Boden ebnen; einer Sache den Weg ebnen/den Weg für, zu etwas ebnen (für etwas die Voraussetzungen schaffen,… …   Universal-Lexikon

  • ebnen — 1. applanieren, ausgleichen, eben/glatt machen, einebnen, glätten, niederwalzen, nivellieren, planieren; (salopp): platt machen; (Technik, Textilind., Handwerk): egalisieren. 2. bahnen, erleichtern, eröffnen, fördern, vorbereiten. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ebnen — e̲b·nen; ebnete, hat geebnet; [Vt] etwas ebnen etwas ↑eben1 (2) machen <ein Beet, ein Feld, eine Straße, einen Weg o.Ä. ebnen> || ID ↑Weg …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ebnen — eb|nen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Jemandem \(auch: einer Sache\) den Weg \(auch: die Wege\) ebnen —   Die Wendung bedeutet »jemanden/etwas fördern, indem man Schwierigkeiten aus dem Weg räumt«: Ihr Charme hatte ihr häufig den Weg geebnet. In Thomas Manns Roman »Buddenbrooks« heißt es beispielsweise: »(...) wissen Sie, dass mein Vater, Großvater …   Universal-Lexikon

  • Jemandem \(oder: einer Sache\) die Bahn ebnen —   Wer eine Person oder Sache fördert, indem er bestehende Schwierigkeiten aus dem Weg räumt, ebnet ihr die Bahn: Sie nahm sich ihres Neffen an und ebnete ihm die Bahn …   Universal-Lexikon

  • ebnōn — *ebnōn, *ibnōn germ., schwach. Verb: nhd. gleich machen; ne. make (Verb) even; Rekontruktionsbasis: ; Hinweis: s. *ebna ; Etymologie: vergleiche idg. *i̯em , Verb, halten, p …   Germanisches Wörterbuch

  • planieren — verflachen; einebnen; ebnen; begradigen * * * pla|nie|ren [pla ni:rən] <tr.; hat: einebnen, glätten: das Gelände wurde planiert und als Parkplatz genutzt. * * * pla|nie|ren 〈V. tr.; hat〉 planmachen, ebnen, glätten (Gelände, Boden) …   Universal-Lexikon